Herzlich Willkommen im virtuellen Wietmarschen

Aktuelle Nachrichten

Drei neue Sirenenanlagen in der Gemeinde Wietmarschen

Die Gemeinde Wietmarschen erhält aus dem Förderprogramm „Sireneninfrastruktur in Niedersachsen “ über Finanzhilfen des Bundes eine Förderung für die Aufstellung von drei Sirenenanlagen.

Die drei Sirenen sollen in Abstimmung mit den Ortsfeuerwehren an folgenden Standorten aufgestellt werden:

  • Heimathaus Lohne, Hauptstr. 77
  • Fledderstraße /neues Baugebiet „BG Freizeitsee“
  • Spielplatz Füchtenfeld, Wartburgstraße

Die Sirenenanlagen dienen u.a. der Alarmierung unserer drei Ortsfeuerwehren. In Gefahrensituationen ist die Information und Warnung der Bevölkerung ebenfalls eine wichtige Aufgabe des Katastrophenschutzes. Nur so kann die Bevölkerung im Notfall die geeigneten Selbsthilfemaßnahmen ergreifen.

Die Warnung kann je nach Verfügbarkeit durch Sirenen, Lautsprechfahrzeuge oder die persönliche Warnung entweder durch Einsatzkräfte oder aus dem persönlichen Umfeld (Familie, Freunde, Nachbarn etc.) erfolgen.

Als wichtiges Warn- und Informationsmittel stehen darüber hinaus auch die Rundfunkmedien, Sozialen Netzwerke und Presseagenturen zur Verfügung.

Wichtig ist, dass die Nutzung von Sirenen in ein Gesamtkonzept „Warnung“ eingebettet ist. Denn die Warnung der Bevölkerung setzt sich zusammen aus dem sogenannten Weckeffekt, der die Menschen auf eine Gefahrenlage aufmerksam machen soll, und konkreten Warninformationen zur Gefahrenlage mit entsprechenden Handlungsempfehlungen.

Sirenen allein können dies nicht leisten und müssen deshalb von anderen Warnmedien wie Warn-Apps (beispielsweise NINA, KatWarn und BIWAPP), Radio, Fernsehen oder Onlineplattformen der Printmedien ergänzt werden. Die Nutzung von Sirenen ist also keine Entweder/Oder-Entscheidung, sondern eine „sowohl als auch“ im Rahmen des sogenannten „Warnmix“.

Die Gemeinde Wietmarschen möchte in den nächsten Jahren kontinuierlich neue Sirenenanlagen für die Warnalarmierung der Bevölkerung und der Feuerwehren anschaffen, um die Aufgaben des Katastrophenschutzes sicherzustellen.

 

Wietmarschen, den 20.09.2022

Der Bürgermeister

Wellen

Unser Wietmarschen